Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Einsätze

Amtshilfe für die Alzenauer Polizei

002 20130811 1842514296Am Samstagabend, 10.08.2013, unterstützte das Alzenauer THW einen Einsatz der Alzenauer Polizei.

Für eine nächtliche Fahrzeugkontrolle an der BAB 45, Ausfahrt Alzenau Mitte wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Das THW Alzenau war mit fünf Helfern und den Fahrzeugen GKW-1 und PKW-OV ab 20:00 Uhr bis zum nächsten Morgen im Einsatz. Dies stellte insbesondere deshalb eine Herausforderung dar, da am Samstagnachmittag erst die Helfer von der THV-Bereitschaft bzw. vom Landesjugendlager zurück waren und zwischendurch die Technik wieder einsatzbereit gemacht bzw. neues Material für den abendlichen Einsatz verlastet werden musste.

Ortsbeauftragter Eberhard Leibl und Einsatzleiter Jeffry Morales bedanken sich für diese Einsatzbereitschaft bei allen Helfern!

Zur Bildergalerie

THV-Bereitschaft am Wochenende 9./10. August 2013

003 20130810 1372541369Von Freitag, 9.08. auf Samstag, 10.08.2013 war das THW Alzenau wieder auf THV-Bereitschaft an der BAB 45/BAB3 im Landkreis Aschaffenburg. Mit den Fahrzeugen GKW 1 / VSA und MTW und i. d. R. fünf Helfern unterstützt das THW an verkehrsreichen Wochenenden die Autobahnpolizeistation Hösbach beim Absichern von Pannenfahrzeugen oder Unfällen.


Gegen 18:55 Uhr war an der Anschlussstelle Waldaschaff in Fahrtrichtung Süden ein Transporter mit Fahrzeuganhänger verunglückt. Der umgekippte Fahrzeuganhänger lag auf der rechten Fahrspur. Das THW Alzenau war gemeinsam mit den Feuerwehren Weibersbrunn und Waldaschaff vor Ort und unterstützte die Absicherung der Unfallstelle während der Bergungsarbeiten.


Gegen 21:05 bis 22:10 Uhr kam es an der Anschlussstelle Rohrbrunn nach einem Unfall auf der linken Fahrspur in Fahrtrichtung Süden zu einem Stau. Das THW übernahm während der Bergungsarbeiten die Absicherung des Stauendes.

Zur Bildergalerie

Zum Presseartikel (Quelle Main-Echo)

Alarmierung des Fachberates während eines Unwetters

blaulicht 20130520 1030284045Ein heftiges Unwetter mit Starkregen und teilweise orkanartigen Windböen ist Dienstagabend, 06.08.2013 über den Landkeis Aschaffenburg hinweg gezogen. Die Kreiseinsatzzentrale des Landkreises Aschaffenburg war besetzt und löste eine sogenannte 'Flächenlage' aus. "Zu 115 Einsätzen sind 350 Angehörige der Feuerwehren im Landkreis Aschaffenburg ausgerückt. ... Die beiden Einsatzschwerpunkte lagen im Bereich Alzenau, Kahl, Karlstein sowie im Spessart oberhalb von Waldaschaff und Bessenbach." (Quelle Main-Echo).

Der Fachberater des THW Ortsverbandes Alzenau, Jeffry Morales, war gegen 16:00 Uhr alarmiert worden und bis ca. 18:30 Uhr im Landratsamt in der Örtlichen Einsatzleitung beratend eingebunden.

Das THW Alzenau stand mit einer Bergungsgruppe und dem GKW-1 in der Unterkunft in Bereitschaft.

THV-Bereitschaft am Wochende 26./27.07.2013

001 20130729 1499249725Am vergangenen Wochenende hatte das THW Alzenau erneut THV-Bereitschaftsdienst an der Autobahnpolizeistation Hösbach.

Im dichten Ferienreiseverkehr hatte sich insbesondere am Samstag an den Steigungsstrecken der BAB 3 im Spessart vor Bessenbach immer wieder zäh fließender bis stehender Verkehr gebildet. Leichte Unfälle und Pannenfahrzeuge waren die Ursache.

Von Samstag ca. 13:00 Uhr bis zum frühen Abend waren die Alzenauer THW-Helfer mit ihren Fahrzeugen MTW und GKW 1 / VSA durchgängig im Einsatz, um die Autobahnpolizei bei der Absicherung zu unterstützen.

Kurz vor Dienstende gab es noch einen spektakuläreren Einsatz auf der BAB 3: Kurz nach 18:00 Uhr gingen über Funk bei der Autobahnpolizeistation Hösbach Meldungen über einen Geisterfahrer auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Würzburg ein. Die THW-Helfer unterstützten die Autobahnpolizei beim Verlangsamen bzw. Anhalten des Richtungsverkehres.

Zum Presseartikel im Main-Echo

Alarmierung des Fachberaters während eines Unwetters am 20.06.2013

blaulicht 20130520 1030284045Ein heftiges Unwetter mit Starkregen und teilweise orkanartigen Windböen ist in der Nacht von Donnerstag, 20.06.2013 auf Freitag, 21.06.2013 über den Landkeis Aschaffenburg hinweg gezogen. Besonders betroffen war der westliche Teil des Landkreises. Dort waren nahezu alle Feuerwehren unterwegs um umgestürzte Bäume von Straßen, Bahnstrecken und Hausdächern zu entfernen sowie heruntergefallene Dachziegel auszutauschen. In Großostheim führte das Unwetter zu einem Kurzschluss in einem Hochspannungsmast, der Ortsteil Ringheim war bis 02.30 Uhr teilweise ohne Strom. Im Landratsamt Aschaffenburg war die Kreiseinsatzzentrale besetzt. Die Bahnstrecke zwischen Schöllkrippen und Alzenau war wegen umgestürzter Bäume bis in den Vormittag gesperrt. Gegen 02.00 Uhr hatte sich die Lage weitestgehend entspannt. Die meisten Einsätze waren bis dahin von den 423 ausgerückten Feuerwehrkräften abgearbeitet und die Einsatzkräfte konnten größtenteils in ihre Gerätehäuser zurück fahren. (Quelle: Kreisfeuerwehrverband Aschaffenburg)

Der Fachberater des THW Ortsverbandes Alzenau, Jeffry Morales, war am Donnerstagabend gegen 23:15 Uhr alarmiert worden und bis morgens 2:30 Uhr im Landratsamt in der Örtlichen Einsatzleitung beratend eingebunden.