Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Jahresabschluss-Feier im THW Alzenau

img 9280 20170122 1513665755Am Samstag, dem 21. Januar 2017 fand in der Unterkunft des THW Alzenau die traditionelle Jahresabschlussveranstaltung statt.

Als Gäste konnten in diesem Jahr Frau Andrea Lindholz (Mitglied des Bundestages), Frau Judith Gerlach (Abgeordnete des Bayerischen Landtages), Landrat Prof. Dr. Ulrich Reuter sowie der Bürgermeister der Stadt Alzenau, Dr. Alexander Legler begrüßt werden. Darüber hinaus waren vom Kreisverbindungsbüros der Bundeswehr für die zivilmilitärische Zusammenarbeit im Landkreis Aschaffenburg Herr Leander Werner und für die Stadt Alzenau Herr Eduard Braun und dessen Vertreter Patrik Eberwein sowie von der THW Geschäftsstelle Karlstadt die Geschäftsführerin Karin Munzke unter den Gästen.  

In seiner Rede konnte Ortsbeauftrtagter Eberhard Leibl für das THW Alzenau auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurückblicken, dies in erster Linie Dank des unermüdlichen ehrenamtlichen Angagements der Helferinnen und Helfer. Auch in 2016 ist der Ortsverband Alzenau zahlenmäßig wieder gewachsen und hat derzeit 69 aktive Helferinnen und Helfer incl. der THW Jugend. Hierbei besonders hervorzuheben ist der Verdienst von Tasja Heeg und Christina Gebelein, eine Minigruppe zu gründen und regelmäßig die Betreuung der Kleinsten im Ortsverband Alzenau zu übernehmen. Es wurden insgesamt knapp 11.000 Helferstunden geleistet, wovon das THW Alzenau in 2016 ca. 1.300 Einsatzstunden leistete. Durchaus mit gewissem Stolz blickt der Ortsverband auf den Einsatz im Industriecenter Obernburg zurück. In beachtlich kurzer Ausrückzeit von nur 30 min. nach Alarmierung wurde dort am 10. April 2016 mit der Fachgruppe Elektro und Helfern des Technischen Zuges eine Stromeinspeisung mit dem 175 kVA Aggregat aufgebaut und so nach einem Brandereignis technische Hilfe zur Schadensabwehr geleistet.

Besonderer Dank gilt in diesem Jahr dem stellvertretenden Ortsbeauftragten Christian Hofmann, Zugführer Jochen Stromberg sowie den Helfern Michael Heuritsch und Ernst Rachor für den verlässlichen und überdurchschnittlichen Einsatz im Ehrenamt. Dem Gründungsmitglied des THW Alzenau Hermann Kaiser gebührt Dank für die unermüdliche Arbeit an der Chronik des Alzenauer Ortsverbandes.

Frau Andrea Lindholz nahm in diesem Jahr die Ehrungen vor: Knut Geibig für 20 Jahre im THW, Florian Eser und Rocky Bauer jeweils für 10 Jahre im THW.

Aufgrund seiner persönlichen Verdienste um den THW Ortsverband Alzenau wurde der erste Bürgermeister der Stadt Alzenau, Dr. Alexander Legler mit Vorstandsbeschluss des Helfervereins vom 09.07.2016 zum Ehrenmitglied ernannt, er ist darüber hinaus das 100. Mitglied im THW Helferverein Alzenau. Die Überreichung der Sublimationstafel erfolgte ebenfalls im Rahmen der Jahresabschlussfeier des THW Alzenau.

Für ihre langjährige Unterstützung des Helfervereins wurden darüber hinaus die Herren Hermann Kaiser, Reiner Krzyzak-Zeller und Wolfgang Huth geehrt. Diese Ehrungen wurden durch den stellvertretenden Vorsitzenden Wolfgang Schließmann vorgenommen.

Im Anschluss klang der Abend traditionell mit einem Spanferkelessen aus.

Zur Bildergalerie:

Zum Presseartikel im Main-Echo: