Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Veranstaltungen

Wahl des Ortsbeauftragten im THW Alzenau

20170725 122020 kl 20170726 1830536515Am 24.07.2017 musste turnusgemäß ein neuer Ortsbeauftragter für den Ortsverband Alzenau gewählt werden, da die Amtszeit von Eberhard Leibl zum 30.09.2017 abläuft. Von den wahlberechtigten Helfern des Ortsverbandes Alzenau wurde Eberhard Leibl einstimmig für weitere fünf Jahre zum Ortsbeauftragten des Ortsverbandes Alzenau gewählt. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

Eberhard Leibl kann während seiner abgelaufenen Amtszeit im THW Ortsverband Alzenau auf sehr erfolgreiche Arbeit zurückblicken: Die Anzahl der THW Helfer im Ortsverband hat sich trotz veränderter Rahmenbedingungen bzgl. Wehrersatzdienst stabilisiert und es können kontinuierlich neue THW Helfer hinzugewonnen werden. Eine sehr erfolgreich arbeitende Jugendgruppe ist im THW Alzenau unter dem Jungendbetreuer Fancesco D'Aprea aktiv und eine Gruppe "THW-Minis" ist für den jüngsten Nachwuchs gegründet worden. THW Alzenau und der THW Helferverein Alzenau arbeiten gemeinsam mit der Stadt Alzenau an einer neuen Unterkunft. Mehrere Einsätze - zuletzt bei dem Unwetterereignis im Kahlgrund im Frühsommer - konnte der Alzenauer THW Ortsvervand erfolgreich abschließen. Das THW Alzenau freut sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit dem Ortsbeauftragten Eberhard Leibl.

Von der THW-Geschäftsstelle Karlstadt war Herr Jörg Mühlig bei der Wahl anwesend, um den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl zu prüfen.

Bild: Jörg Mühlig (li.) von der Geschäftsstelle Karlstadt gratuliert dem alten und neuen Ortsbeauftragten Eberhard Leibl (re.) zu seiner Wahl.

Sparkassen-Familientag in Alzenau

thw alzenau familientag2017 5 20170628 2021396234Am vergangenen Sonntag, 25.6.2017, war das THW Alzenau erneut am Sparkassen-Familientag im Generationenpark der Gartenschau in Alzenau präsent.

Dank ideenreicher Unterstützung durch die Minigruppenleiterinnen des THW Ortsverbandes Alzenau konnte das Mitmachangebot in diesem Jahr deutlich erweitert werden. Neben dem obligatorischen Hochziehen und Ablassen mit Hilfe eines Dreibocks, was auch dem Ortsbeauftragten Eberhard Leibl Freude bereitete, erwartete Jung und Alt ein interessantes Quiz über das THW, ein spannender Eierlauf durch einen Hindernisparcour sowie eine Fotostation mit den THW Playmobil Helfern. Letztere begeisterte auch den Alzenauer Bürgermeister Dr. Alexander Legler, wie man sieht. Das Interesse am Mitmachangebot hielt den ganzen, durchweg sonnigen Tag an.

Die THW Minigruppe des Ortsverbandes Alzenau trifft sich jeweils freitags, 16:30 bis 17:30 Uhr in der THW-Unterkunft Siemensstr. 4. Mädchen und Jungen ab einem alter von 6 Jahren sind jederzeit willkommen, dort beaufsichtigt durch zwei Betreuerinnen das THW spielerisch kennenzulernen. Die Helferinnen und Helfer des THW Alzenau treffen sich immer Montag abends ab 18:00 Uhr in der Unterkunft. Dort trifft sich auch die THW Jugend.

Die Plätze in der Mini-Gruppe sind begrenzt. Daher wird wegen der großen Nachfrage um vorherige Anmeldung per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten.

Link zur Veranstaltungsseite: http://www.alzenau.de/Freizeit-G%C3%A4ste/Kunst-Kultur-Events/Sparkassen-Familientag

Link zur Bildergalerie:

THW ALzenau beim Sommerfest des Spessartgymnasiums Alzenau

img 2268 20160730 1418686433Auch in diesem Jahr unterstützte das Alzenauer THW das Sommerfest am Spessartgymnasium. Mit dabei waren von der Alzenauer THW-Jugend am 15. Juli der Jugendbetreuer Francesco D'Aprea, Sanitäter Detlef Borkowski und zwei Junghelfer aus der Jugendgruppe des Alzenauer THW.

Vorgeführt wurde unter anderem der Gerätekraftwagens GKW-1.

 Zur Bildergalerie:

Jahresabschluss-Feier im THW Alzenau

img 9280 20170122 1513665755Am Samstag, dem 21. Januar 2017 fand in der Unterkunft des THW Alzenau die traditionelle Jahresabschlussveranstaltung statt.

Als Gäste konnten in diesem Jahr Frau Andrea Lindholz (Mitglied des Bundestages), Frau Judith Gerlach (Abgeordnete des Bayerischen Landtages), Landrat Prof. Dr. Ulrich Reuter sowie der Bürgermeister der Stadt Alzenau, Dr. Alexander Legler begrüßt werden. Darüber hinaus waren vom Kreisverbindungsbüros der Bundeswehr für die zivilmilitärische Zusammenarbeit im Landkreis Aschaffenburg Herr Leander Werner und für die Stadt Alzenau Herr Eduard Braun und dessen Vertreter Patrik Eberwein sowie von der THW Geschäftsstelle Karlstadt die Geschäftsführerin Karin Munzke unter den Gästen.  

In seiner Rede konnte Ortsbeauftrtagter Eberhard Leibl für das THW Alzenau auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurückblicken, dies in erster Linie Dank des unermüdlichen ehrenamtlichen Angagements der Helferinnen und Helfer. Auch in 2016 ist der Ortsverband Alzenau zahlenmäßig wieder gewachsen und hat derzeit 69 aktive Helferinnen und Helfer incl. der THW Jugend. Hierbei besonders hervorzuheben ist der Verdienst von Tasja Heeg und Christina Gebelein, eine Minigruppe zu gründen und regelmäßig die Betreuung der Kleinsten im Ortsverband Alzenau zu übernehmen. Es wurden insgesamt knapp 11.000 Helferstunden geleistet, wovon das THW Alzenau in 2016 ca. 1.300 Einsatzstunden leistete. Durchaus mit gewissem Stolz blickt der Ortsverband auf den Einsatz im Industriecenter Obernburg zurück. In beachtlich kurzer Ausrückzeit von nur 30 min. nach Alarmierung wurde dort am 10. April 2016 mit der Fachgruppe Elektro und Helfern des Technischen Zuges eine Stromeinspeisung mit dem 175 kVA Aggregat aufgebaut und so nach einem Brandereignis technische Hilfe zur Schadensabwehr geleistet.

Besonderer Dank gilt in diesem Jahr dem stellvertretenden Ortsbeauftragten Christian Hofmann, Zugführer Jochen Stromberg sowie den Helfern Michael Heuritsch und Ernst Rachor für den verlässlichen und überdurchschnittlichen Einsatz im Ehrenamt. Dem Gründungsmitglied des THW Alzenau Hermann Kaiser gebührt Dank für die unermüdliche Arbeit an der Chronik des Alzenauer Ortsverbandes.

Frau Andrea Lindholz nahm in diesem Jahr die Ehrungen vor: Knut Geibig für 20 Jahre im THW, Florian Eser und Rocky Bauer jeweils für 10 Jahre im THW.

Aufgrund seiner persönlichen Verdienste um den THW Ortsverband Alzenau wurde der erste Bürgermeister der Stadt Alzenau, Dr. Alexander Legler mit Vorstandsbeschluss des Helfervereins vom 09.07.2016 zum Ehrenmitglied ernannt, er ist darüber hinaus das 100. Mitglied im THW Helferverein Alzenau. Die Überreichung der Sublimationstafel erfolgte ebenfalls im Rahmen der Jahresabschlussfeier des THW Alzenau.

Für ihre langjährige Unterstützung des Helfervereins wurden darüber hinaus die Herren Hermann Kaiser, Reiner Krzyzak-Zeller und Wolfgang Huth geehrt. Diese Ehrungen wurden durch den stellvertretenden Vorsitzenden Wolfgang Schließmann vorgenommen.

Im Anschluss klang der Abend traditionell mit einem Spanferkelessen aus.

Zur Bildergalerie:

Zum Presseartikel im Main-Echo:

Führungskräfteklausur des THW Alzenau

img 1409 20160508 1858948015Am 6./7. Mai 2016 trafen sich die Führungskräfte des THW Ortsverbandes Alzenau zu ihrer in unregelmäßigen Abständen stattfindenden Klausurtagung. In diesem Jahr konnte Ortsbeauftragter (OB) Eberhard Leibl wieder in das Schullandheim Hobbach einladen. 12 THW-Führungskräfte des Ortsverbandes nahmen teil.

Einer straffen Agenda folgend wurde am Freitagabend die Sitzung eröffnet und dauerte bis Samstag gegen 16:00 Uhr. Schwerpunkt war auch in diesem Jahr das Thema Jahresbudget. Doch anders als in den vorangegangenen Jahren konnte dieses Mal tatsächlich über die Neubeschaffung verschiedenster Ausrüstungsgegenstände entsprechend dem STAN* Katalog bzw. Ersatzbeschaffungen diskutiert werden. Grund für diese vergleichsweise angenehmere Finanzlage sind Kostenerstattungen für zwei Einsätze (G7-Gipfel und Aufbau einer Flüchtlingsunterkunft am Fliegerhorst Erding), aber auch deutliche Mittelaufstockungen durch die Bundesregierung. Das erlaubt seit mehreren Jahren erstmals wieder sinnvolle Ersatz- und Ergänzungsinvestitionen.

Ein zweites Schwerpunktthema war die Jugend- und Nachwuchsarbeit im THW Alzenau. Hier konnte Jugendbetreuer Francesco D'Aprea über ein wiederum sehr erfolgreiches Jahr 2015 berichten. Inzwischen ist die Jugendgruppe des Alzenauer THW-Ortsbverbandes auf beachtliche 16 Junghelfer angewachsen, darunter - das freut besonders - auch weiblicher Helfernachwuchs. Und es wird gerade eine Gruppe für die Jüngsten neu gegründet, wodurch inzwischen auch Nachwuchs jünger als 10 Jahre betreut werden kann. Zuletzt hat sich das Alzenauer THW wieder erfolgreich im Rahmen des Girl's Day präsentiert. Die 13 Plätze waren auch in diesem Jahr wieder sehr schnell vergriffen - was für eine interessante Veranstaltung spricht.

Alles in allem konnten die Führungskräfte für das THW Alzenau eine sehr erfreuliche Entwicklung in den letzten Jahren konstatieren. Dies ist insbesondere den Leistungsträgern unter den insgesamt 65 Helfern des Ortsverbandes zu verdanken, die zum Teil mit weit über 1000 ehrenamtlich erbrachten Stunden pro Jahr überdurchschnittliches Engagement zeigen.

Neben dem Abarbeiten der Agenda und sehr konstruktiven Diskussionen kam der gesellige Teil nicht zu kurz. Wir bedanken uns bei OB Eberhard Leibl für die Organisation des Treffens und freuen uns schon auf eine nächste Führungskräfte-Klausur - dann vielleicht auch schon mit dem Themenschwerpunkt 'Neue Unterkunft' (siehe Presseveröffentlichungen der letzten Woche).

Nachwuchs ist jederzeit willkommen - jung und alt! Das Alzenauer THW trifft sich immer montags ab 18:00 Uhr in der Unterkunft Siemensstraße 4 in Alzenau.

Zur Bildergalerie:

*STAN = Stärke und Ausrüstungsnachweis; beschreibt die bundesweit einheitlich festgelegte Ausrüstung der THW Einheiten

Zum Presseartikel im Main-Echo:

Karin Munzke leitet die THW-Geschäftsstelle

2016 10amtseinfuehrung karin 20161011 1122944052Der THW-Landesbeauftrage, Fritz-Helge Voß, hat im Bürgersaal des historischen Rathauses in Karlstadt Karin Munzke in das Amt der Geschäftsführerin der THW-Geschäftsstelle Karlstadt eingeführt.

Die THW-Geschäftsstelle Karlstadt ist zuständig für zehn Ortsverbände mit insgesamt 1276 Helfer – verteilt auf die Landkreise und Städte Aschaffenburg, Miltenberg, Main-Spessart, Würzburg und Kitzingen. Die Bundesanstalt Technische Hilfswerk nimmt allgemein Aufgaben des Zivil- und Katastrophenschutzes war, heißt es in einer Pressemitteilung. Dazu gehören Tätigkeiten der technischer Gefahrenabwehr sowie der technischen Hilfe in den Bereichen der Infrastruktur und des Umweltschutzes. Weitere Schwerpunkte stellen die Komplexe Führung und Kommunikation sowie Logistik, die betreuungsdienstliche Notversorgung der Bevölkerung und die technische Hilfe weltweit dar.

Zusammen mit ihrem achtköpfigen Team sorgt Karin Munzke für die Sicherstellung der Rahmenbedingungen der materiellen und personellen Einsatzfähigkeit der Ortsverbände und ist Ansprechpartner für alle Behörden und Stellen oberhalb der kommunalen Ebene. Bei einer Präsentation wurden die Ortsverbände des Geschäftsführerbereiches Karlstadt und die THW-Geschäftsstelle mit den jeweiligen Einsatzoptionen den Gästen vorgestellt. Fritz-Helge Voß erläuterte in seiner Ansprache kurz das Tätigkeitsfeld der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk und den Werdegang von Karin Munzke. In ihrer Rede sprach Karin Munzke über ihre Ziele und Prioritäten als neue Geschäftsführerin: „Ich möchte mit Ihnen in einen Dialog eintreten, wie wir gemeinsam anstehende Probleme und Herausforderungen bewältigen können. Wir bieten Ihnen unsere Zusammenarbeit an und freu uns, wenn Sie dieses Angebot annehmen.“

Anschließend hielten der Zweite Bürgermeister der Stadt Karlstadt, Theo Dittmaier, MdB Alexander Hoffmann und Landrat Thomas Schiebel Grußworte, in denen sie Karin Munzke viel Erfolg und Glück in ihrer neuen Funktion wünschten. Der Sprecher des Geschäftsführerbereiches, Michael Ruppert, überreichte stellvertretend für alle Ortsbeauftragten ein Präsent an Karin Munzke und gratulierte ihr zu ihrem neuen Amt.

Quelle: www.mainpost.de vom 10.10.2016

Zum Bild: Gratulation für die neue THW-Geschäftsführerin: MdL Thorsten Schwab (von links), Ortsbeauftragter Marktheidenfeld Timo Hennig, MdB Alexander Hoffmann, Karin Munzke, Landesbeauftragter für Bayern Fritz-Helge Voß, Landrat Thomas Schiebel und Zweiter Bürgermeister von Karlstadt, Theo Dittmaier.

Vom THW Alzenau nahmen an der Feierlichkeit am 5. Oktober Jeffry Morales, Jochen Stromberg, Thomas Leibl und Manuel Mutz teil.

Unterkategorien