Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Einsatzübung 'Blauer Löwe 2012'

Vom 26. - 28. April 2012 fand die dreitägige Einsatzübung "Blauer Löwe 2012" des THW Landesverbandes Bayern statt. Das Übungs-Szenario waren erneut Schäden nach schwerem Unwetter: Großflächige Überschwemmungen, Ölverschmutzung, umgestürzte Bäume entlang der Verkehrswege in Franken, der Oberpfalz und dem nördlichen Oberbayern sowie Ausfälle in der Energieversorgung und Gebäudeschäden.

Schwerpunkt der Übung war zunächst das Koordinieren des Einsatzes bei solchen Großschadenslagen aus den THW-Stäben der Geschäftsstellen. Am Freitagmittag wurden dann auch auf Ortsverbandsebene die Stäbe besetzt und Bereitschaftsstufe 1 ausgerufen. Im Rahmen seiner gesetzlichen Aufgabenstellung sollte das THW die jeweiligen örtlichen Kräfte des Katastrophenschutzes unterstützen und dazu ein Drittel seiner Einheiten für die Einsatzlagen Hochwasser und Sturm verfügbar machen. Bis Freitagnachmittag waren aus allen Ortsverbänden die Rückmeldungen an die Stäbe abzugeben, welche Funktionen der jeweiligen Technischen Züge für einen fünftägigen Einsatz bereitgestellt werden können.

Später wurden Sammelräume inklusive der Verpflegungs- und Infrastrukturmaßnahmen eingerichtet und das Verlegen von Einsatzkräften im geschlossenen Verband geprobt. Alle Ortsverbände des Geschäftsstellenbereiches Karlstadt hatten jeweils ein Fahrzeug mit max. 3 Helfern in den Sammelraum Ochsenfurt zu verlegen. Im geschlossenen Fahrzeugverband ging es dann weiter in den Einsatzraum bei Bamberg.

"Die Bilanz der Übung kann sich sehen lassen", so Landesbeaufragter des Landesverbandes Bayern Dr. Fritz-Helge Foß. 188 taktische Einheiten aller Fachrichtungen konnten für einen möglichen fünftägigen Einsatz kurzfristig verfügbar gemacht werden, was einem Drittel aller THW-Einheiten entspricht.

Für das THW Alzenau war der Stab in der Unterkunft besetzt und Tobias Koch und Christian Hoffmann nahmen mit dem PKW OV an der Übung zur Verlegung von Einheiten direkt teil. Herausforderung war für die Alzenauer THW'ler darüber hinaus, dass parallel aufgrund des verlängerten Feiertagswochenendes die 24-Stunden-Bereitschaft der THV-Gruppe mit den Fahrzeugen MTW und GKW-1 und entsprechender Helferbesetzung an den Autobahnabschnitten A3/45 des Landkreises Aschaffenburg zu leisten war. Das Alzenauer THW bewies mit dieser Doppeltbelastung erneut seine Einsatzstärke.

 

Zur Pressemitteilung des THW