Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Einsatz für das THW Alzenau

anfahrt a 20160411 1260152537Am Sonntag, dem 10.04.2016 erfolgte gegen 12:25 durch die Leitstelle Untermain die Alarmierung des Technischen Zuges des THW Alzenau. Bereits gegen 13:15 Uhr verließen die ersten Helfer mit GKW-1 und 175-kVA-Netzersatzanlage die Unterkunft.

Ein Großbrand im Industriecenter Obernburg (ICO) hielt bereits seit Freitag Feuerwehren der ganzen Region in Atem. Während der schwierigen Löscharbeiten waren zeitlweise bis zu 240 Feuerwehrleute gleichzeitig im Einsatz. Auch Spezialkräfte der Feuerwehr Frankfurt wurden hinzugezogen. (Informationen aus Main-Echo)

Bei dem Feuer bzw. den Löscharbeiten wurde die Elektroeinspeisung in einem Produktionsareal weitgehend zerstört. Das THW Alzenau baute gemeinsam mit dem THW Ortsverband Obernburg an mehreren Stellen eine temporäre Stromeinspeisung auf, um eine Notversorgung sicherzustellen. Mehrere Stromaggregate des THW sowie die dazugehörigen Einspeisekabel und Verteiler kamen zum Einsatz.

Gegen 19:00 Uhr waren die Helfer des THW ALzenau zurück in der Unterkunft. Insgesamt waren vom Ortsverband Alzenau 12 THW-Helfer im Einsatz, davon 11 vor Ort im ICO.

Die Elektrotechnik des THW blieb für knapp eine Woche vor Ort im ICO und wurde dort von der Werksfeuerwehr betrieben. Reinigung und Rückbau erfolgte durch die THW-Helfer am Samstag, dem 16. April 2016.

Zur Bildergalerie: (zur Verfügung gestellt vom THW Obernburg, freigegeben durch das ICO)

Zur Berichterstattung im Main-Echo:

Berichterstattung in THW online:

Dankschreiben der Werksfeuerwehr des ICO Obernburg: