Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Ausstattung

THW Alzenau freut sich über Fahrzeugzuwachs

001b 20130627 1147305002In der vergangenen Woche ist der lang ersehnte neue (gebrauchte) Anhänger im Ortsverband Alzenau eingetroffen. 

Aus Bundeswehrbeständen ausgemustert und in der Vertragswerkstatt auf THW-Anforderungen umgerüstet steht nun endlich die auch laut Stärke- und  Ausstattungsnachweis (STAN) vorgesehene Verlastungsmöglichkeit für den kompletten EGS-Satz zur Verfügung.

Das THW Alzenau ergänzt seine Ausrüstung

01 20121222 1803630055Am Montag, dem 17.12.2012 überreichte Sigrid Werner, Vorstandsvorsitzende der VR Bank Alzenau, eine Geldspende in Höhe von 2.500,-- EUR an den Helferverein des Technischen Hilfswerkes Alzenau.

Mit der Zuwendung konnte für das THW Alzenau die Beschaffung des dritten Bausatzes des Einsatz-Gerüstsystems (EGS) realisiert werden. Das EGS ist ein vielseitig einsetzbares modulares Gerüstsystem, mit dem einsturzgefährdete Gebäudefassaden abgestützt oder Rettungsstege angelegt werden können. Auch Gerüsttürme zum Überwinden von z. B. Straßen für die Führung von Versorgungsleitungen lassen sich so errichten.

Das THW Alzenau bedankt sich bei der VR Bank Alzenau für die freundliche Unterstützung. Mit dem dritten Bausatz des EGS haben sich die Einsatzmöglichkeiten für den Alzenauer Ortsverband des THW deutlich verbessert.

Zur Bildergalerie:

Zum Presseartikel:

Vorgezogene Bescherung im OV Alzenau

joomplu:239Neues Einsatzfahrzeug für die Fachgruppe Elektroversorgung

Am Samstag, 17.12.2005 wurden die Helfer während des letzten Dienstes des Jahres mit der Zuteilung eines neuen Fahrzeugs für die Fachgruppe Elektroversorgung überrascht. Übergeben wurde das Fahrzeug durch Frau Karin Munzke (SbV) und Herrn Dirk Lorenz (GHw) der Geschäftsstelle Karlstadt. Es handelt sich dabei um MAN LKW, Typ LE 14.280 4x4 mit 1,5 to Ladebordwand.

Die Zuteilung erfolgte für den gesamten Ortsverband mehr als überraschend. Damit hat die Übergangslösung mit dem Unimog als Zugmaschine für die bis zu 7 to Netzersatzanlage 175 kVA ein Ende gefunden. Auch hat sich die Ladekapazität des Einsatzfahrzeugs der Fachgruppe Elektroversorgung (FGr E) von bisher ca. zwei Tonnen auf nun über sieben Tonnen erhöht. Im Januar werden die noch notwendigen Einbauten (Funkgerät, Sondersignalanlage) am Fahrzeug vorgenommen, so daß ab Ende Januar der LKW für Einsatzzwecke zur Verfügung steht. 

Bildergalerie

Neues Einsatzfahrzeug für den Ortsverband Alzenau

joomplu:247

Am Samstag, 28.03.2009 konnte der OV Alzenau in Kippenheim ein neues Fahrzeug für den Technischen Zug in Empfang nehmen. 

Dabei  handelte es sich um einen Mannschaftstransportwagen Zugtrupp (MTW-TZ). Der komplett ausgestattete Renault Master 150 dCi löst einen 16 Jahre alten Fiat Ducato ab.

Am 30.03.2009 wurde der MTW den überraschten Helfern im Ortsverband vorgeführt und durch Hr. Norbert Geis (MdB) offiziell an den Ortsbeauftragten Oliver Gebelein übergeben. Bei der Übergabe waren neben Hr. Dr. Alexander Legler, stellvertretendem Bürgermeister der Stadt Alzenau, sowie Frau Karin Munzke, stellvertretende Geschäftsführerin der THW Geschäftsstelle Karlstadt, auch zahlreiche Alzenauer Helfer anwesend.

Nach einem kleinen Imbiss konnte das Fahrzeug von den Alzenauer Helfern eingehend getestet werden.

 

Foto v.l.: Zugführer J. Völker, Ortsbeauftragter O. Gebelein, Norbert Geis (MdB), stv. Bürgermeister A. Legler, Zugtruppführer A. Huber

Zur Bildergalerie

Bericht thw.de 

Aussenstelle des THW Alzenau eröffnet

joomplu:1330Wohncontainer dient als Basis für die THV Bereitschaften

Ende März diesen Jahres wurde die Aussenstelle des THW Alzenau eröffnet. Bei dieser Aussenstelle handelt es sich um einen Wohncontainer, der in Hösbach stationiert ist und als Standort der THV Bereitschaft genutzt wird. Neben dem dafür bereits vor einigen Jahren angeschafften Wohnwagen, steht den THV Einheiten des OV Alzenau nun auch eine feste Behausung während der monatlichen Bereitschaftszeiten zur Verfügung.

Durch den Stützpunkt, der direkt neben der Autobahnpolizeistation Hösbach liegt, sind deutliche Verkürzungen der Anfahrtzeiten auf die BAB 3 möglich. 

 

 

 

Viel Schweiß(en) und Arbeit

joomplu:137Neuaufbau eines gebraucht übernommenen Einsatzfahrzeuges Opel OMEGA für den THV-Dienst

Nachdem der die ganze Zeit für den THV-Dienst verwendete Fiat Ducato im Jahr 2009 aus Alters- und Zustandsgründen den Fuhrpark des Ortsverbandes (OV) verlassen musste und für ihn ein neuer MTW (siehe Bildgalerie Fahrzeuge unter MTW) beschafft wurde war klar, dass ein alternatives Fahrzeug für den Autobahndienst THV (Technische Hilfe auf Verkehrswegen) gefunden werden muss.

Glücklicherweise wurde das Kommando- und Führungsfahrzeug einer nahe gelegenen Werkfeuerwehr ausgetauscht. Dieses konnte mit samt seiner Ausstattung (Blaulichtanlage, Funkvorbereitung usw.) für relativ wenig Geld vom Helferverein übernommen werden. Allerdings war dieser 12 Jahre alte Opel Omega durch seine bisherige Dienstzeit stark gezeichnet und zudem mit der falschen roten Farbe ausgestattet. Es fanden sich jedoch im OV einige Helfer, die bereit waren, zusätzlich zu ihrem normalen Dienst beim THW etwas Zeit für den Wiederaufbau und Vorbereitung zur Lackierung aufzubringen. Hierzu mussten mehrere Blechteile am Fahrzeug komplett ersetzt, der Motor überholt, alle Anbauteile demontiert und zum Schluss große Teile der Karosserie gespachtelt werden. Nach der Lackierung folgte die Wiedermontage der Anbauteile sowie die Montage der noch benötigten THV spezifischen Komponenten. Hier wurde zum Beispiel ein Blaulichtbalken mit speziell beleuchteten Schriftzügen montiert um Verkehrsteilnehmer besser auf Gefahrensituationen hinweisen zu können. 

Insgesamt waren zehn Helfer über ein Jahr mit der Überarbeitung der Karosserie beschäftigt, bis sie dann freudestrahlend die neuen Nummernschilder aus der Zulassungsstelle des THW entgegennehmen durften.

Zur Bildergalerie

Weitere Beiträge...

  1. Wechsel der Fachgruppe