Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Ausbildung

Ausbildung und Technische Hilfeleistung im Einklang

001 20150322 1141391097Mit dem Ausbildungssamstag im Monat März konnte der Alzenauer THW Ortsverband gleichzeitig eine Technische Hilfeleistung kombinieren. In einem Gartengrundstück direkt an der Kahlgrundbahn sollte ein Baum gefällt werden.

Arbeiten in der Höhe, der Umgang mit Absturzsicherung und Kettensäge genauso wie das Absichern der Einsatzstelle direkt an der Bahnstrecke konnten auf diese Weise praxisnah trainiert werden. Eine Win-Win-Situation: Denn einerseits sucht das THW nach Möglichkeiten, praxisnah Einsatzinhalte zu trainieren und andererseits war der Gartenbesitzer froh, dass der Baum fachgerecht gefällt werden konnte.

Zur Bildergalerie:

The Community Mechanism Introduction course (CMI)

 

0000a 20141129 1898159572Vom 24. bis 28. November besuchte Jeffry Morales eine THW-Auslandsausbildung der Europäischen Union. Der Lehrgang fand im italienischen Ministerium für Zivilschutz in Rom statt. Der CMI-Kurs ist ein Teil des Europäischen Zivilschutz Mechanismus und letztlich Bestandteil der Ausbildung zum THW Liaison Officer, dem „THW-Auslandsfachberater“. Der Lehrgang dient dazu, die Grundlagen der EU-Auslandsarbeit innerhalb und außerhalb der Europäischen Union zu erlernen. Neben dem THW Fachberater aus Alzenau und einem Leitender Notarzt einer Frankfurter Klinik nahmen Mitglieder der folgenden EU-Mitgliedsstaaten am Lehrgang teil: Österreich, Belgien, Kroatien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Island, Italien, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Spanien, Schweden und England.

Zur Bildergalerie:

 

Ausbildung verbunden mit Hilfeleistung

004 20131116 1668273671Am Samstag, dem 16.11.2013 verband der ALzenauer Ortsverband des Technischen Hiffswerkes seinen Ausbildungstag mit einer Technischen Hilfeleistung: In der Alzenauer Bachstraße wurden zwei Bäume gefällt.

Das Alzenauer THW ist dankbar für solch eine Gelegenheit, den Umgang mit Kettensäge und zugehöriger Schutzausrüstung praktisch zu üben. Ein weiterer Ausbildungsinhalt war bei dieser Gelegenheit das Absichern einer Einsatzstelle. Professionell und in perfekter Teamarbeit waren innerhalb von drei Stunden beide Bäume sachkundig umgelegt und der Grünabfall abgefahren.

Zur Bildergalerie:

THW Alzenau nimmt am Kettensägenkurs teil

01 20140207 1634964130Im Rahmen einer Ausbildung des Geschäftstellenbereiches Karlstadt führte der THW Ortsverband Marktheidenfeld einen Kettensägenkurs durch.

An insgesamt vier Terminen wurde Wartung und Pflege sowie sicherer Umgang im Einsatz einer Kettensäge trainiert. Im Wald der Gemeinde Rechtenbach fanden auch reale Baumfällungen statt. An einem Baumbiegesimulator konnte sogar das Sägen von Spannungshölzern geübt werden.

Vom THW Ortsverband Alzenau nahmen Thomas Leibl und Florian Eser teil.

Atemschutzgeräteträger- Ausbildung bei der Feuerwehr Lohr

001 20131005 1696224680Für 10 Männer und eine Frau aus den unterfränkischen THW-Ortsverbänden endete am vergangenen Sonntag ein Atemschutzlehrgang des Kreisfeuerwehrverbandes bei der Feuerwehr in Lohr. An insgesamt drei Samstagen wurde den Teilnehmern Wissen aus den Bereichen Atmung des Menschen, Atemgifte, Atemschutzgeräte, Aufgabenverteilung im Atemschutz, Einsatzgrundsätze sowie Wartung und Pflege von Atemschutzgeräten vermittelt.

THW-Helfer können u. a. bei Brandeinsätzen zur Unterstützung der Feuerwehren herangezogen werden. Entsprechende Atemschutzgeräte (Pressluftatemflaschen mit Masken) sind auf dem GKW verlastet. (Text-Quelle Main-Post)

Für das THW Alzenau nahm Schirrmeister Tobias Koch an dem Lehrgang teil.

Link zum Beitrag in der Main-Post online

Feuerwehr und THW Hand in Hand im Ehrenamt

015 20131120 1982817242Auf Einladung des Stadtbrandrates Karl-Georg Kolb absolvierten fünf Helfer des THW-Ortsverbandes Alzenau die Feuerwehr-Grundausbildung bei der Feuerwehr Aschaffenburg. Ziel war es, Verständnis für die benachbarte Hilfsorganisation und deren Arbeit zur Gefahrenabwehr und im Katastrophenschutz zu entwickeln, Gemeinsamkeiten auszutauschen und voneinander zu lernen. Neben den fünf THW-Helfern nahmen 16 Feuerwehranwärter aus der Stadt und dem Landkreis Aschaffenburg an dem Lehrgang teil.

Die Feuerwehrgrundausbildung ist eine spezifische Wissensgrundlage eines jeden Feuerwehrmitgliedes im aktiven Dienst. In zwei Wochen wurden in 70 Lehrgangsstunden Grundlagen aus Theorie und Praxis auf den Gebieten Retten von Menschen und Tieren, Erste Hilfe, Bekämpfung von Bränden, und technische Hilfeleistung vermittelt. Die erfolgreiche Lehrgangsteilnahme ist Grundvoraussetzung, um im Feuerwehreinsatz grundlegende Tätigkeiten am Einsatzort übernehmen zu können.

Auch wenn sich die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk in den Einsatzaufgaben unterschieden, gibt es zahlreiche Gemeinsamkeiten in der Ausbildung sowie im Einsatzalltag. Die Alzenauer THW Helfer werden die neu erlernten feuerwehrspezifischen Fähigkeiten als Multiplikatoren an die Helfer des Ortsverbandes weitergeben. Die THW-Helfer waren sich einig: der Einsatz hat sich gelohnt und hat den „Blauen Horizont“ der typischen THW-Aufgaben wesentlich erweitert. Für den Einsatzfall erwarten sie sich dadurch eine noch engere und vertrautere Zusammenarbeit mit den Kollegen „in Rot“ von der Feuerwehr.

Der Ortsbeauftragte des THW Alzenau, Eberhard Leibl, bedankte sich noch einmal ausdrücklich für das gezeigte Engagement. Schließlich haben die fünf THW-Helfer für den Lehrgang nicht nur Freizeit sondern auch ihren privaten Urlaub geopfert.

Zur Bildergalerie: