Suchen

Facebook

Login Form

Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Bereich nur für Helfer des THW Alzenau zugänglich ist. Solltest Du noch keine Zugangsdaten erhalten haben, wende Dich bitte an den Ortsbeauftragten

Ausbildung

Ausbildung verbunden mit Hilfeleistung

004 20131116 1668273671Am Samstag, dem 16.11.2013 verband der ALzenauer Ortsverband des Technischen Hiffswerkes seinen Ausbildungstag mit einer Technischen Hilfeleistung: In der Alzenauer Bachstraße wurden zwei Bäume gefällt.

Das Alzenauer THW ist dankbar für solch eine Gelegenheit, den Umgang mit Kettensäge und zugehöriger Schutzausrüstung praktisch zu üben. Ein weiterer Ausbildungsinhalt war bei dieser Gelegenheit das Absichern einer Einsatzstelle. Professionell und in perfekter Teamarbeit waren innerhalb von drei Stunden beide Bäume sachkundig umgelegt und der Grünabfall abgefahren.

Zur Bildergalerie:

Atemschutzgeräteträger- Ausbildung bei der Feuerwehr Lohr

001 20131005 1696224680Für 10 Männer und eine Frau aus den unterfränkischen THW-Ortsverbänden endete am vergangenen Sonntag ein Atemschutzlehrgang des Kreisfeuerwehrverbandes bei der Feuerwehr in Lohr. An insgesamt drei Samstagen wurde den Teilnehmern Wissen aus den Bereichen Atmung des Menschen, Atemgifte, Atemschutzgeräte, Aufgabenverteilung im Atemschutz, Einsatzgrundsätze sowie Wartung und Pflege von Atemschutzgeräten vermittelt.

THW-Helfer können u. a. bei Brandeinsätzen zur Unterstützung der Feuerwehren herangezogen werden. Entsprechende Atemschutzgeräte (Pressluftatemflaschen mit Masken) sind auf dem GKW verlastet. (Text-Quelle Main-Post)

Für das THW Alzenau nahm Schirrmeister Tobias Koch an dem Lehrgang teil.

Link zum Beitrag in der Main-Post online

Verstärkung im THW Alzenau

img 0025 20120428 1104554202Heute fand beim THW Ortsverband Lohr für den THW Geschäftsstellenbereich Karlstadt die Grundausbildungsprüfung statt. Für den THW Ortsverband Alzenau nahm Francesco D'Aprea erfolgreich daran teil. Wir gratulieren ihm zur erfolgreich bestandenen Prüfung und freuen uns, ihn als Verstärkung im Technischen Zug des THW Alzenau gewonnen zu haben.

Zur Bildergalerie

Ausbildung am neu beschafften EGS Modul 3

002 20130121 1417036335Im Dezember 2012 konnte der Alzenauer THW Ortsverband mit Spendenmitteln der VR Bank Alzenau den dritten Bausatz des Einsatzgerüstsystems (EGS) beschaffen.

Gleich die erste Ausbildungseinheit im neuen Jahr wurde genutzt, um sich mit den neuen Möglichkeiten dieses Gerüstsatzes vertraut zu machen. Ein Gerüstturm wurde errichtet, mit dem z. B. höher gelegene Einsatzstellen (Dächer etc.)  zugänglich gemacht werden können.

Es ist vorgesehen, den EGS-Satz des THW Alzenau auch um den vierten Bausatz zu ergänzen. Damit ergibt sich als weitere Einsatzoption das Errichten von Rettungsstegen, z. B. bei Hochwasser.  Die Alzenauer THW-Helfer sind sich einig: Die Einsatzstärke wurde und wird durch diese Anschaffungen des THW-Helfervereines deutlich erhöht.

Zur Fotogalerie:

In folgendem THW-Video wird der Bau einer Brücke mit dem EGS gezeigt.

Ausbildung mit den Einsatzfahrzeugen im schweren Gelände

02 20120124_1924487708Am Samstag, dem 21. Januar 2012 fand für die Helfer des THW Alzenau eine sehr praxisnahe Ausbildung mit den Einsatzfahrzeugen im schweren Gelände statt.

Einerseits ging es für die Kraftfahrer des Technischen Zuges um die Fahrzeugbeherrschung. Weicher, sandiger Boden erfordert mit den bis zu 14 t schweren Einsatzfahrzeugen GKW-1 und GKW-2 besonderes Fahrgefühl und sicheren Umgang mit der Allradtechnik.

Andererseits war für alle Helfer der Umgang mit den verschiedenen Hilfsmitteln zur Bergung festgefahrener Fahrzeuge Ausbildungsgegenstand. Dabei kommt es insbesondere auf die gute Abstimmung zwischen Führungskräften, Kraftfahrern am Lenkrad und den Helfern am Fahrzeug an. Sicherheit für Helfer und die Fahrzeuge hat oberste Priorität.

Zur Bildergalerie

 

Ausbildung mit hydraulischer Schere und Spreizer

04 20120422 1027577460Am Samstag, dem 21.04.2012 übte der Alzenauer Ortsverband des THW den Einsatz von Schere und Spreizer. An einem freundlicherweise zur Verfügung gestellten Schrott-Fahrzeug konnte der Ersteinsatz zur Bergung verletzter  Personen aus einem Unfallfahrzeug praxisnah geprobt werden. Zunächst wurde das Fahrzeug gesichert und die Einsatzlage erkundet. Verletzte Personen sind während der gesamten Einsatzzeit zu betreuen und sobald möglich auch die Erste Hilfe zu leisten. Beim Freischneiden aus der Fahrzeugkarosse kommt es darauf an, die Angriffspunkte zu kennen. Diese unterscheiden sich leider von Fahrzeugtyp zu Fahrzeugtyp. Empfohlen ist daher, eine sogenannte Rettungskarte von den Fahrzeugherstellern anzufordern und im Fahrzeug hinter der Sonnenblende mitzuführen. 

Insbesondere für die THV-Gruppe war diese Ausbildung eine gute Gelegenheit, für den Ernstfall im Einsatz bei den Autobahn-Bereitschaften zu trainieren.

 

Zur Bildergalerie